Willkommen

                                      Willkommen auf der Website des                                                                                    Ju-Jutsu Kampfsportvereins e.V. Meppen.                                                          Sie werden hier alle  wichtigen  Informationen über den                                          Kampfsport Ju-Jutsu  und über das Vereinsleben erfahren.

Neuigkeiten

Am 10.12.2017 fand in Oldenburg eine Kyu-Prüfungsveranstaltung statt. Unsere Ju-Jutsukas Aaron Hörtemöller, Vincent Biesold und Alexander Grote waren Träger des Grüngurtes.  Sie hatten sich alle Drei gut auf die Prüfung zum 2. Kyu ( Blaugurt ) vorbereitet. In den einzelnen Prüfungsfächern konnten sie zeigen, was sie im Dojo zu Hause vorbereitet hatten. Aaron Hörtermöller konnte in der Kategorie “ Fußtechniken “ hervorragende Yoko-Geri Tritte zeigen, die im Ernstfall so ausgeführt –  absolut wirkungsvoll sind und den Gegner oder Angreifer auf der Stelle kampfunfähig machen.

Vincent Biesold zeigte im Prüfungsfach Weiterführungstechniken Blockkombinationen wie z.B.  Age Uke in Verbindung mit Jodan Age Uke in Weiterführung mit Blockfegern am angreifenden Gegner.  Die so abgewehrten Angriffstechniken des Angreifers werden dann mit Hebeltechniken verbunden. Diese bringen den Verteidiger wiederum in eine vorteilhafte Position, so dass der Gegner mit einer Stand-Boden Technik auf die Matte geworfen werden kann und anschließend mit einer Festlegetechnik gesichert wird.

 

Alexander Grote hatte sich in dem Prüfungsfach Wurftechniken speziell auch auf das Hüftfegen eintrainiert. Hüftfegen oder auch aus dem Judo bekannt als „Harai goshi“ wird im Nahkampf/ Infight am Gegner als Stand-Boden Technik angewandt. Speziell wird das Gleichgewicht des Angreifers gebrochen und mit einem Beinfeger in Hüfthöhe wird der Gegner dann von seinen Beinen geschwungen, so dass er rückwärts zu Boden geworfen wird. Anschließend kann der Werfer ihn am Boden festlegen und sichern.

Und … alle Vereinsmitglieder freuen sich und können stolz auf die Prüflinge sein. Aaron, Vincent und Alexander haben die Kyu-Prüfung zum Blaugurt 2.Kyu bestanden.

Für uns als Verein ist es wichtig, dass kompetente Fachkräfte nachwachsen und wertvolle Vereinsarbeit in unserem Ju-Jutsu Kampfsportverein übernommen wird. Ausbildung und auch Fortbildung im eigenen Verein durch eigene talentierte Kampfkünstler garantiert und sichert den notwendigen Fortbestand  unserer Ju-Jutsu Kampfsportgemeinde.  Unsere jetzigen Blaugurte sind auf dem richtigen Weg dorthin! Herzlichen Glückwunsch auch vom Vereinsvorstand!

 

 

 

 

Hier noch ein paar weitere Eindrücke aus unserem Trainingsprogramm:

Über Ju-Jutsu

Ju-Jutsu ist die unter den Kampfsportarten aktuellste und nach den Budo-Prinzipien die umfangreichste Selbstverteidigungs-Sportart, die es zur Zeit auf dem Kampfsport-Markt gibt.
Kein anderes Kampfsportsystem deckt so viele Verteidigungsebenen ab wie Ju-Jutsu! Ju-Jutsu ist die moderne Selbstverteidigung für die Praxis des täglichen Lebens, optimal, leicht erlernbar und vielseitig anwendbar.

Ju-Jutsu beinhaltet mehr, als der Name allein zu erkennen gibt: „Ju“ bedeutet nachgeben oder ausweichen, „Jutsu“ Kunst oder Kunstgriff. Ju-Jutsu ist also die Kunst, durch Nachgeben bzw. Ausweichen mit der Kraft des Angreifers zu siegen.

Falls erforderlich, kann ein Angriff jedoch auch in direkter Form mit Atemi-Techniken abgewehrt werden. Unter diesem, „ökonomischen Prinzip“, nämlich ein gesetztes Ziel mit geringstem Aufwand zu erreichen, lassen sich die Bewegungsprinzipien der Budo-Disziplinen subsumieren.

Ju-Jutsu ist eine Weiterentwicklung des Jiu-Jitsu, das als Mischung aus Karate, Judo und Akido seit Ende des 19. Jahrhunderts in Europa fortentwickelt und praktiziert wurde. Im Ju-Jutsu sind die Erkenntnisse der althergebrachten, asiatischen Budo-Disziplinen zu einer modernen und „knallharten“ Selbstverteidigungssportart zusammengewachsen.

Wichtig ist es, der heutigen, gefährlichen Straßenkriminalität ein wirkungsvolles Selbstverteidigungssystem entgegenzusetzen, das leicht erlernbar, einprägsam und den optimalen Gebrauch der Selbstverteidigungstechniken garantiert. Und weil Ju-Jutsu so effektiv ist, wurde es u.a. bei der Polizei aller Bundesländer und dem Bundesgrenzschutz als dienstliches Pflichtfach eingeführt.

Ju-Jutsu erfreut mittlerweile in Deutschland über 60.000 junge und ältere, männliche und weibliche Selbstverteidigungssportler. Sie alle wollen etwas wirkungsvolles für ihre persönliche Sicherheit im Alltag tun und körperlich fit bleiben.

Also: Ju-Jutsu heißt nicht Kraft oder Gewalt, sondern gute Technik nach den Budo-Prinzipien, die es auch dem Schwachen möglich macht, sich erfolgreich gegen einen oder mehrere stärkere Angreifer verteidigen zu können.

„Auch ein Weg von Tausend Meilen beginnt mit einem Schritt“

[Zen-Weisheit]

 

 

Ju-Jutsu Kampfsportverein e.V. Meppen

 

 

 

Na! …………… verehrte Sportler!       Interessiert?                                                                                        Bedenken Sie,  in jedem Menschen, der sich gern bewegt, stecken gesunde Talente. Wir haben die Voraussetzungen, Ihre sportiven Begabungen in meisterliche Geschicklichkeiten umzuformen.

Natürlich,  auf unserer Internetseite finden Sie nicht alles.

Aber   –   lassen Sie sich neugierig machen!

Gern würden wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihre körperlichen und geistigen Begabungen im Selbstverteidigungssport finden und „meisterlich“ machen. Geben Sie Ihrer klugen Kreativität in unserem Ju-Jutsu Dojo großen Raum zum trainieren. Ihr geschickter Geist wird versierte Wachsamkeit erreichen.

Sie werden aber auch feststellen, dass sich Ihre persönliche Wesensart zunehmend dominant entwickelt. Ihre kognitiven Fähigkeiten werden sich potenzieren und festigen.

All Ihre Trainingserfolge werden bei uns durch Gurtprüfungen belohnt. Krönen Sie all diese Prüfungszertifikate, indem Sie Ihr Schwarzgurtdiplom ablegen. Werden Sie  Dan-Träger                 im Ju-Jutsu Kampfsportverein  e.V.  Meppen!

Parallel können Sie an Seminaren teilnehmen, Lehrgänge besuchen oder spezielle Fortbildungen absolvieren und diese dann  z.B. mit dem Übungsleiter- oder Trainerdiplom abschließen.

Unser Verein veranstaltet regelmäßig einmal im Jahr ein nationales oder internationales Trainingslager für alle. Natürlich können Sie an sämtliche landesweit stattfindende Kampfturniere oder Duo-Fightings teilnehmen und auch hier Ihre persönlichen Erfolge und Erfahrungen suchen. Ihr Verein begleitet Sie durch Dick und Dünn!

Gern bieten wir auch vereinseigene Lehrgänge und Seminare für Schulen/ Volkshochschulen/ Firmen etc. an.

Sie möchten das alles Erleben? Sind erwartungsvoll und neugierig geworden? Geben Sie Ihrer ungeduldigen Portion Neugier nach und melden Sie sich bei uns im

Ju-Jutsu Kampfsportverein e.V. Meppen an.

Verwaltung: Ju-Jutsu Kampfsportverein e.V. Meppen                                                                                         Schwarzer Weg 7,  49767 Twist/ Bült

Kommen Sie zu unseren Trainings am Dienstag,  Donnerstag und Freitag.  Natürlich können Sie sich hier ebenfalls anmelden. Und ein Probetraining ist bei uns selbstverständlich ebenfalls möglich!

Sie haben Fragen? Rufen Sie einfach an: Mobil 0170 28 38 200

oder per E-Mail:  piolka@ju-jutsu-emsland.de

Wie hoch ist der Vereinsbeitrag!                                                                                                                                        Sie zahlen 15,- Euro als Erwachsener.  Kinder und Jugendliche 7,50 Euro.

Einmalig im Jahr ( immer im Januar ) werden 22,- Euro für die Verbandsmarke fällig.

Vom Finanzamt sind wir als „eingetragener Verein“ ( e.V. ) kategorisiert und als gemeinnützig anerkannt. Für Unternehmen/ Firmen usw.  ist es diesbezüglich wichtig zu wissen, dass Zuwendungen von uns durch Spendenbescheinigung quittiert werden.

Mit unserem sportlichen Kampfschrei “ Kiai „  ( Ki =  Lebensenergie, Kraft/  ai =  Eins-sein mit dem inneren Rhythmus )

möchten wir Sie auffordern:   Besuchen Sie unser Dojo!

(  Haupttraining: in der Turnhalle Overbergschule, Clemensstraße in 49716 Meppen. Krafttraining: Stadtsporthalle, gegenüber dem Hallenbad , Nagelshof in 49716 Meppen )

Und machen Sie etwas „Großartiges“ aus sich!

Wir erwarten Sie!

Die Trainer des   JJKSV  e.V.  Meppen

 

 

 

 

 

 

 

Die Trainer

Trainingszeiten

Bei Interesse einfach mal zu einem Probetraining vorbeischauen und mittrainieren (Budo-Gi oder T-Shirt und Trainingshose nicht vergessen!). Wir freuen uns über jeden neuen Sportkameraden.

Dienstag: Ju-Jutsu Technikprogramm

Overbergsporthalle, Clemensstraße Meppen

20:30 Uhr – 22:30 Uhr

Donnerstag: Ju-Jutsu Technikprogramm

Overbergsporthalle, Clemensstraße Meppen

19:00 Uhr – 21:00 Uhr


Freitag: Ju-Jutsu Kraftraining

Stadtsporthalle Nagelshof Meppen

17:00 Uhr – 21:00 Uhr

 

In der Kraftsporthalle der Stadtsporthalle Meppen ( gegenüber dem Hallenbad am Nagelshof ) werden speziell auf Ju-Jutsu zugeschnitten Kräftigungsübungen durchgeführt, die alle auch mit speziellen Dehnübungen im Sinne des Ju-Jutsu begleitet werden.  Die Stadt Meppen hat den Kraftraum hinsichtlich der Technikgeräte  komplett saniert. Alle Geräte sind aufgrund der Modernisierung in vielen Bereichen sehr sicher geworden. Weiterhin hat man dem Wunsch entsprochen, Ballettstangen anzubringen und einen Großteil der Wände mit Spiegeln auszustatten. Jetzt ist es auch dem Trainierenden möglich, die Übungen die er durchführt, zu kontrollieren und zu berichtigen! Eine “ tolle “ Sache, die hier die Stadt Meppen eingebracht hat.  Zweifelsfrei sind nun Gesundheitsschäden weitgehend ausgeschlossen und im Sinne der Gesundheitsförderung/ Prävention  kann die Kraftsporthalle nun für Trainierende und für die Trainer beruhigt in Anspruch genommen werden. Die Vereine sind nun in der Lage, seriöse und qualifiziert hochwertige Trainingsinhalte anzubieten, die vorher nicht möglich waren. Dafür verehrte Stadt Meppen,  herzlichen Dank.

Hier einige Übungen aus unserem Freitagsprogramm die in unserer ersten Aufwärmphase u.a. durchgeführt werden. Ausdauer/ Dehnung und spezielle Kraftübungen werden im Trainingsablauf immer wieder aufeinander abgestimmt und sind diesbezüglich  auch als Blöckeabfolge fest in den Technikdarbietungen eingebaut.